Literarischer Salon – Weibliche Lebenskunst

Datum/Zeit
Date(s) - 29/04/2020
19:30 - 21:30


Milena Jesenská (1896-1944)
Im Mittelpunkt der Literarischen Salons, die die urania meran in Zusammenarbeit mit dem Frauenmuseum veranstaltet, stehen bedeutende historische Frauengestalten. Anlässlich des Meraner Kafka-Gedenkjahres 2020 haben wir eine Protagonistin ausgewählt, die in besonderer Weise mit Franz Kafka verbunden war. Von Meran aus verfasste er die berühmten „Briefe an
Milena“. Milena Jesenská, geboren 1896 in Prag, lebte nach der Heirat und dem Abbruch ihres Studiums in Wien. Dort beginnt ihre Korrespondenz und Freundschaft mit Franz Kafka. Als Journalistin zurück in Prag hat sie großen Erfolg mit ihren Artikeln und Reportagen. Sie arbeitet im Widerstand gegen die Nationalsozialisten und stirbt nur 48-jährig 1944 im KZ Ravensbrück.

Leitung: Gisela Landesberger, Erzählerin
Beitrag: 10 € € (inkl. Getränk und kulinarische Kostprobe)
Info: Frauenmuseum Meran, info@museia.it, Tel. 0473 231216
urania meran, info@urania-meran.it, Tel. 0473 230219

Veranstalter: urania meran / Frauenmuseum

Veranstaltungsort: Frauenmuseum, Meinhardstraße 2

Veranstaltungsort
Frauenmuseum / museo delle donne merano

kafka2020meran.it
Volkshochschule Urania Meran Genossenschaft
Ortweinstraße 6
I-39012 Meran
E-mail: info@urania-meran.it

#Kafka2020meran

Sponsoren

Was könnte in der aktuellen Negativzinsphase besser
zu einer Bank passen als Kafka? Direktor Dr. Josefkarl Warasin

Cosa potrebbe essere più adatto di „Kafka“ per una banca nell‘attuale fase con tassi di interesse negativi? Direttore Dott. Josefkarl Warasin

MAIENSE

HOST

Partner
Slider

made with ❤  by loladesign