Kafka in Meran – Ein Spaziergang durch Literatur und Geschichte

Datum/Zeit
Date(s) - 16/05/2020
10:00 - 12:30


Im Frühjahr 1920 hielt sich der unter Tuberkulose leidende Prager Schriftsteller Franz Kafka zur Kur in Meran auf. Den Aufenthalt belegen u.a. die weltberühmten „Briefe an Milena“. Ein Spaziergang geleitet Sie auf den Spuren des Schriftstellers vom Meraner Bahnhof, wo er im April 1920 ankam, über mehrere Stationen bis zur Ottoburg in Untermais und beleuchtet manche Orte mit Kafkas eigenen Beobachtungen. Gleichzeitig lernen Sie einige bislang unterbelichtete Kapitel der Stadt- und Landesgeschichte kennen. Am Ende der Führung erwartet Sie ein Umtrunk, der selbst Kafka gemundet hätte.

Leitung: Patrick Rina (ORF-Journalist), Veronika Rieder (Historikerin) und Christoph Gufler (Heimatkundler)
Beitrag: 15 € €
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich: info@urania-meran.it, Tel. 0473 230219
Treffpunkt: Eingangsbereich Bahnhof Meran

Veranstalter: urania meran

Veranstaltungsort: Bahnhof –-  Ottoburg –  Villa Heidelberg

Veranstaltungsort
Bahnhof - Ottoburg

kafka2020meran.it
Volkshochschule Urania Meran Genossenschaft
Ortweinstraße 6
I-39012 Meran
E-mail: info@urania-meran.it

#Kafka2020meran

Sponsoren

Was könnte in der aktuellen Negativzinsphase besser
zu einer Bank passen als Kafka? Direktor Dr. Josefkarl Warasin

Cosa potrebbe essere più adatto di „Kafka“ per una banca nell‘attuale fase con tassi di interesse negativi? Direttore Dott. Josefkarl Warasin

MAIENSE

HOST

Partner
Slider

made with ❤  by loladesign